|  Kontakt | Impressum | 

Danny Liebig

Danny Liebig

Privacy & PhantasITy

Frank Sinatra: My Way

Jahr 1968
Texter Paul Anka
Komponist Claude François
Jacques Revaux

And now, the end is near;
And so I face the final curtain.
My friend, I'll say it clear,
I'll state my case, of which I'm certain.
I've lived a life that's full.
I've traveled each and ev'ry highway;
And more, much more than this,
I did it my way.

Regrets, I've had a few;
But then again, too few to mention.
I did what I had to do
And saw it through without exemption.
I planned each charted course;
Each careful step along the byway,
But more, much more than this,
I did it my way.

Yes, there were times, I'm sure you knew
When I bit off more than I could chew.
But through it all, when there was doubt,
I ate it up and spit it out.
I faced it all and I stood tall;
And did it my way.

I've loved, I've laughed and cried.
I've had my fill; my share of losing.
And now, as tears subside,
I find it all so amusing.
To think I did all that;
And may I say - not in a shy way,
"Oh No, oh no not me,
I did it my way"

For what is a man, what has he got?
If not himself, then he has naught.
To say the things he truly feels;
And not the words of one who kneels.
The record shows I took the blows
And did it my way!

Übersetzung

Und nun naht das Ende,
und so erwarte ich den letzten Vorhang.
Mein Freund, ich sag es gradheraus,
ich bringe meinen Fall vor,
über den meine Meinung feststeht.
Ich habe ein volles Leben gelebt,
ich bin über jeden einzelnen Highway gefahren.
Und mehr, viel mehr als das alles,
habe ich es auf meine Weise getan.

Sachen, die ich bedauere, gab es für mich einige,
aber dann auch wieder zu wenige, um sie zu erwähnen.
Ich tat, was ich tun mußte,
und blieb bei meiner Linie ohne Haftungsausschluss.
Ich plante jeden Teil der Laufbahn,
jeden vorsichtigen Schritt am Rande.
Und mehr, viel mehr als das alles,
habe ich es auf meine Weise getan.

Ja, es gab Zeiten, ich bin sicher, Du wusstest das,
als ich mehr abgebissen habe, als ich kauen konnte.
Aber in all diesen Zeiten, wenn es Zweifel gab,
habe ich es aufgegessen und habe es ausgespuckt.
Ich habe allem die Stirn geboten und bin dabei aufrecht gestanden
und habe es auf meine Weise getan!


Ich habe geliebt, ich habe gelacht und geweint,
ich hatte mein Päckchen zu tragen, meinen Anteil am Verlieren.
Und jetzt, wo die Tränen nachlassen,
finde ich es alles irgendwie so amüsant.
Sich vorzustellen, dass ich das alles getan habe,
und ich darf sagen, nicht auf schüchterne Weise!
"Oh nein, oh nein, nicht ich,
ich habe es auf meine Weise getan."

Denn was ist ein Mann, was hat er denn:
Wenn nicht sich selbst, dann hat er gar nichts!
Die Dinge auszusprechen, die er wirklich fühlt,
und nicht die Worte eines Kriechers.
die Akte zeigt ich hab getrotzt
und es auf meine Weise getan


© Danny Liebig